Helfen Sie helfen – Wasser für Brasilien

Per Zufall wurde meine Schwester auf ein Projekt aufmerksam, das im trockenen Nordosten Brasiliens – Luftlinie von mir gut 1.500 km entfernt, mit dem Auto (geländegängig vorausgesetzt) etwa 2.200 Fahrkilometer – von zwei ihrer damaligen Mitschüler betrieben wird und zum Ziel hat, den wirklich Ärmsten zumindest sauberes Trinkwasser zu geben. Die beiden sind, ebenso wie unsere Familie, echte „Isarwinkler“ (im Süden Bayerns gelegen).

Zwar wurden schon etliche Brunnen „gebohrt“ (manuell), aber das ist ein mühevolles und bei den dort herrschenden Temperaturen auch ermüdendes Geschäft, weil in vielen Fällen bis zu fast 40 m tief gegangen werden muss!

Nun wurde zum Selbstkostenpreis eine robuste und vor allem motorgetriebene Brunnenbohrmaschine gefunden und das Geld für Gerät und Fracht, etc. ist auch schon FAST komplett zusammen. Es fehlt halt noch „a bisserl“.

Bitte den Zeitungsartikel einfach mal durchlesen (zum Vergrößern anklicken) und wer der Meinung ist, man könne da mit einer Spende etwas Gutes tun: das Spendenkonto ist am Ende des Artikels angegeben. Für Leser in Brasilien: einfach per Kommentar anfragen!

Übrigens handelt es sich bei der abgebildeten Pumpe nicht um eine Benzinpumpe, denn nur der Generator, der die elektrische Pumpe antreibt, läuft mit Benzin. Die Pumpe selbst arbeitet nach dem „Injektorprinzip“, d.h. sie erzeugt u.a. Pressluft, die in einer dünnen Leitung bis in rund 28 m Tiefe führt und strömt dort in einer nach unten offenen Kammer aus, die sich am Ende des dickeren Förderrohrs befindet. Die aufsteigende Luft „reißt“ das Wasser mit nach oben, wo es dann vom Pumpenteil des „Antriebs“ in einen Vorratsbehälter gepumpt wird. „Normale“ Saugpumpen arbeiten wegen des Luftdrucks nur bis zu einer Tiefe von 8-9 Metern. Tauchpumpen sind sehr teuer und so ist diese „Injektorpumpe“ eine preisgünstige Notlösung.

Wie sich so ein Brunnenbau in einer Basisgemeinde der Pfarrei Codo in Brasilien, konkret in der Gemeinde “Estreito” im Inneren des Landes auswirkt, kann man in einem Video mal sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=Fxspkb24CdA

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s